Aufstiegsspiele zur 2. Bundesliga

denis, 05.10.2021 22:54 Uhr

Am vergangenen Wochenende fanden im Jahnstadion in Oberhausen die Aufstiegsspiele zur 2. Bundesliga West statt. Mit dabei auch die Faustballer des TVO. Gleich samstags traf man auf den Verbandsligist TV Bretten. In der Feldrunde hatte man mit 1:2 Sätzen das Nachsehen, somit sollte diese Rechnung noch beglichen werden. Der erste Satz war umkämpft, beide Mannschaften hatten mit Eigenfehlern zu kämpfen, 15:14 endete Satz 1, den sich Oberhausen mit der letzten Angabe sicherte. Danach ließ der TVO nach und Bretten gewann den Satz mit 11:6. Satz 3 war ebenfalls hart umkämpft. Wieder ging es über die Maximalpunktzahl, dieses Mal aber zugunsten des TV Bretten (14:15). Dieser Satzverlust konnte Oberhausen nicht mehr in die Spur führen und so ging Satz 4 mit 5:11 und auch das Spiel mit 3:1 Sätzen an Bretten.

Im anschließenden Spiel traf der TVO auf die ESG Frankonia Karlsruhe, die über die Relegation, den Abstieg aus Liga 2 verhindern können. Oberhausen hatte mit den starken Angriffen des Gegners seine Probleme und wehrte zu wenige Bälle in der Abwehr ab. Zudem produzierte man zu viele Eigenfehler im Angriff. Dazu verletzte sich gegen Ende von Satz 2 unser Abwehrspieler. Er wurde von Manuel Scholl ersetzt. Trotz dieser Auswechslung ging das Spiel glatt mit 3:0 an Karlsruhe (7:11; 4:11; 7:11). Somit war der Samstag für den TVO zu Ende und es standen 2 Niederlagen auf dem Tableau.

Am Tag der deutschen Einheit versammelten sich alle Mannschaften des Vortags erneut im Jahnstadion, um die Aufsteiger zu ermitteln.

Oberhausen wollte den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer und auch Favoriten TB Oppau ärgern und spielte ohne Druck frei auf, was auch gelang. Man zeigte sein stärkstes Spiel des gesamten Wochenendes, leider wurde Oppau trotzdem seiner Favoritenrolle gerecht und siegte mit 3:0 (6:11; 7:11; 5:11). Der TVO war mit der kämpferischen Leistung gegenüber des Vortags zufrieden.

Zum Abschluss des Tages hieß es im letzten Spiel der Aufstiegsspiele, TV Oberhausen gegen TV Rendel. Satz 1 ging deutlich an Rendel (4:11), die über variantenreiche Spielschläge verfügten, mit denen die Abwehr ihre Probleme hatte. Zum 2. Satz wurde die komplette Abwehrreihe ausgewechselt, um dem gegnerischen Angreifer ein neues Bild zu geben. Diese Auswechslung fruchtete. Die beiden folgenden Sätze gingen an Oberhausen (11:9; 11:7). Mit der Führung im Rücken wollte man mehr und den ersten Sieg der Aufstiegsspiele. Ein umkämpfter 4. Satz ging erneut an Rendel (8:11). Bei nun einsetzendem Regen musste der Entscheidungssatz gespielt werden. Beide Teams agierten auf Augenhöhe. Oberhausen setzte sich mit 10:8 ab und hatte Matchball, doch Rendel glich nochmal aus. So ging es hochspannend für die zahlreichen Zuschauer, erneut in die Verlängerung. 15:13 endete der Satz und der Sieger hieß TV Oberhausen. Die Freude über den Sieg und die Leistungssteigerung am 2. Tag stimmte die Mannschaft froh und macht Mut, auf die bevorstehende Hallenrunde in der 2. Bundesliga. Durch diesen Sieg belegte man den 4. Platz der Aufstiegsspiele. Herzlichen Glückwunsch an den TB Oppau und den TV Rendel zum Aufstieg in die 2. Faustball Bundesliga.

Platz Mannschaft Spiele Punkte Sätze Bälle
1 TB Oppau 4 8:0 12:0 138:90
2 TV Rendel 4 4:4 8:6 144:116
3 ESG Karlsruhe 4 4:4 6:6 107:110
4 TV Oberhausen 4 2:6 4:11 125:168
5 TV Bretten 4 2:6 3:10 112:142

Die Faustballer bedanken sich bei allen verantwortlichen Helfern für die hervorragende Organisation und die reibungslose Verpflegung der Mannschaften und Zuschauer.

Für die TV-Faustballer geht es sofort weiter mit der Vorbereitung auf die Hallenrunde. Dort spielt man zum ersten Mal seit 2002 wieder in der zweithöchsten Spielklasse. Der erste Spieltag ist am 06.11.2021 in Waibstadt, bevor es eine Woche später am 13.11.2021 um 15 Uhr zum Heimspieltag in Rheinsheim kommt.

Autor: Thorsten Schmitteckert


Kommentare Noch kein Kommentar vorhanden.