Perfekter Saisonstart für den TV Oberhausen

denis, 11.11.2019 17:18 Uhr

Vor der Saison schloss sich der Zweitangreifer des TSV Rintheim dem TV Oberhausen an, der dann mit 3 Angreifern den Aufstieg in Liga 2 schaffen will. Nachdem sich die Verletzung des etatmäßigen Zweitangreifers beim Turnier in Philippsburg, als schwere und langwierige Verletzung herausgestellt hat und lange ausfällt, stand am 10.11.19 der erste Spieltag der Verbandsliga Baden für den TVO auf dem Plan. Gastgeber war die ESG Frankonia Karlsruhe.

Im ersten Spiel der neuen Hallensaison traf man auf die Bundesligareserve des TV Käfertal. Nachdem der TVO die Anfangsphase verschlafen hatte, rannte man einem Rückstand hinterher, der nicht mehr egalisiert werden konnte. So ging Satz 1 mit 11:8 an Käfertal. In Satz 2 schlichen sich beim Gegner einige Fehler ein und Oberhausen stand nun sicherer in der Abwehr. So konnte der Satzausgleich erreicht werden (11:8). Mit der gewohnten Stärke in allen Mannschaftsteilen, lies man Käfertal keine Chance und siegte souverän 11:5, die ersten Punkte in dieser Saison waren gewonnen.

Im nächsten Spiel gegen die FB Kippenheim sollten die nächsten beiden Punkte her. Kippenheim agierte mit 3 Jugendspielern, die so an die Mannschaft herangeführt werden sollen. Zuvor hatte Kippenheim sensationell Karlsruhe besiegt, also nahm man den Gegner nicht auf die leichte Schulter. Eine stabile Abwehr und druckvolle Angriffsschläge hielten Kippenheim auf Distanz und man gewann Satz 1 mit 11:7. Mit der gleichen Effektivität wollte man das Spiel dann gewinnen. Wieder wurde ein gutes Spiel gezeigt und jeder Angriff konsequent zu Ende gespielt. So war es ein deutliches 11:4 und die nächsten 2 Punkte für den TVO.

Im letzten Spiel hieß der Gegner ESG Karlsruhe. Nachdem Oberhausen beide vorherigen Spiele gewonnen hatte, wollte man natürlich einen 3. Sieg hinzufügen. Anfangs konnte sich keine Mannschaft absetzen, bis Karlsruhe 2 Fehler unterliefen. Dadurch nutzte man die Unsicherheit des Gegners, um sich mit druckvollen Angriffen einen größeren Vorsprung zu erarbeiten und mit 11:7 den Satz zu gewinnen. Nach dem Seitenwechsel wurden die Angriffsschläge von Karlsruhe souverän entschärft, Zuspiele präzise an die Leine gespielt und einfach Punkte gemacht. Mit 11:4 siegte man auch im letzten Spiel des Tages und sammelte so Selbstvertrauen und sieht sich für die kommenden Aufgaben gewappnet.

Nachdem im Parallelspieltag in Rintheim auch gespielt wurde, belegt der TV Oberhausen aktuell den 2. Tabellenplatz. Nächste Woche findet in Weil am Rhein der 2. Spieltag statt. Dort trifft man auf Offenburg 1 und 2 und den TV Weil.

Autor: Throsten Schmitteckert


Kommentare Noch kein Kommentar vorhanden.