Durchwachsener Spieltag des TVO

denis, 09.07.2019 18:25 Uhr

Am 07.07.19 fand der vorletzte Spieltag der Verbandsliga Baden statt. Spielort war der Sportplatz des TV Schluttenbach, auf den der Ausrichter, ESG Karlsruhe ausweichen musste, da ihr Platz nicht bespielbar war. Gleich um 10 Uhr traf man auf den aktuellen Tabellenführer FBC Offenburg 2. Im Hinspiel konnte Oberhausen in 3 Sätzen gewinnen und die Marschroute war klar. Ein erneuter Sieg sollte her. Auf dem nassen Rasen war es ein Spiel auf Augenhöhe, keine Mannschaft setzte sich ab. Beim 9:9 waren es jedoch 2 Eigenfehler, die Offenburg den Satzgewinn bescherten. Auch im nächsten Satz war es das gleiche Bild. Oberhausen spielte stärker und führte Ende des Satzes mit 10:9. Offenburg konterte und holte in der Verlängerung den 12:10 Satz- und Spielgewinn. Ein kleiner Rückschlag für den TVO.

Im Anschluss ging es gegen den Vorletzten FB Kippenheim. Bei immer noch nassem Geläuf, tat man sich gegen den variantenreichen Schläger des Gegners schwer. Oberhausen kam jedoch nie richtig in Bedrängnis und sicherte sich Satz 1 mit 11:8. Deutlicher wurde Satz 2. Hier erspielte man sich sofort einen Vorsprung und den baute man noch aus, sodass ein ungefährdeter 11:4 Satz- und Spielgewinn auf dem Papier stand.

Zum Abschluss des Spieltages kam es zum Duell mit dem Gastgeber ESG Karlsruhe. Karlsruhe rangiert auf Tabellenplatz 2 mit nur 2 Niederlagen. Nach ein paar gespielten Bällen stellte sich die Abwehr von Oberhausen auf den Schläger ein und konnte den eigenen Schläger immer wieder gut in Szene setzen, was auch den 11:8 Satzgewinn brachte. Im anschließenden Satz machte Oberhausen da weiter, wo sie aufgehört hatten. Man erspielte sich einen Vorsprung von 3 Gutbällen, doch eine Auszeit des Gegners brachte einen Bruch im Spiel des TVO. Karlsruhe wurde stärker, glich aus und führte dann sogar (10:11). Doch der TVO gab sich nicht auf und kämpfte weiter. Über den Ausgleich ging man wieder in Führung (12:11). Jeder Ball war jetzt entscheidend und äußerst unglücklich, verlor man den Satz mit 13:15. Im entscheidenden dritten Satz hatte Karlsruhe das Spielgeschehen komplett im Griff. Die Abwehr des TVO konnte die Bälle des Schlägers trotz Umstellung nicht entschärfen und so ging der Satz deutlich mit 11:5 an Karlsruhe.

Etwas geknickt verließ man das Spielfeld, jedoch war man mit der gezeigten Leistung mehr als zufrieden.  Einzig das Quäntchen Glück fehlte in der einen oder anderen Spielsituation, was sich immer wieder im Spiel des TVO zeigt. Daran muss man noch arbeiten, um in Zukunft noch besser zu werden.

Dies möchte man am letzten Spieltag im heimischen Jahnstadion zeigen. Dieser startet am kommenden Sonntag 14.07.19 ab 10 Uhr. Hier finden dann die letzten Spiele der Saison statt und man hofft auf noch mehr Punkte. Alle Faustballbegeisterten und Interessierte sind hierzu herzlich eingeladen, die Mannschaft des TVO zu unterstützen und anzufeuern.

Autor: Throsten Schmitteckert


Kommentare Noch kein Kommentar vorhanden.