Unerwartete Punkte beim 2. Spieltag

denis, Uhr

Beim zweiten Spieltag in der 2. Bundesliga West hatte man beim Heimspiel die beiden Topmannschaften TB Oppau und TSG Tiefenthal zu Gast in Rheinsheim. Nachdem beim ersten Spieltag beide Spiele verloren gingen, war die Aussicht auf Punkte für Oberhausen eher schlecht.

Beim Duell mit der TSG Tiefenthal startete man verhalten ins Spiel. Oberhausen hatte Mühe in den Spielrhythmus zu finden und lag im ersten Satz schnell hinten. 7:11 war das Satzresultat. Im nächsten Satz zeigte der TVO eine starke Leistung und hielt den Satz lange offen. Man kämpfte um jeden Ball und war nicht schlechter als Tiefenthal. Doch mit 9:11 verlor man auch diesen. Anschließend lief alles bei Tiefenthal. Oberhausen kam nicht von der Angabe heraus und baute nicht genügend Druck auf die Abwehrreihe der TSG auf. Somit war die 3:0-Niederlage besiegelt (3:11).

Danach hieß es aufraffen und  positiv ins nächste Spiel gegen Oppau blicken. Ein kämpferischer erster Satz wurde in der Verlängerung mit 14:12 gewonnen. Oppau konnte zu Beginn des nächsten Satzes gleich 4 Punkte in Folge machen und der TVO machte diesen Rückstand nicht mehr wett (7:11). Satz 3 war spiegelbildlich mit dem vorherigen Satz. Schneller Rückstand und der 7:11 Satzverlust. Mit dem  Satzrückstand fasste man sich ein Herz und legte alles in die Waagschale. Man sah trotz der Spielweise eine Siegchance und plötzlich lief alles beim TV. Die Angriffe des Gegners holte man reihenweise ab und durch präzise Zuspiele und druckvolle Angriffe, lies man Oppau keine Chance und holte mit einem 11:5 den Satzausgleich. Diesen Schwung nahm man mit in den finalen Satz und legte erneut los wie die Feuerwehr. Beim 5:0 verwandelte Oppau den ersten Punkt. Weiter spielte nur Oberhausen. Nach 8:2 kam allerdings Oppau etwas näher (9:6), da unnötige Fehler gemacht wurden. Letztendlich belohnte sich Oberhausen für die kämpferische Leitung nach dem Satzrückstand mit dem ersten Sieg in dieser Saison (3:2). Dies waren wichtige und zugleich unerwartete Punkte, mit denen keiner vor dem Spieltag gerechnet hatte.

Weiter geht es am 27.11.2021 in Griesheim gegen den Ausrichter und den TV Rendel. Dort sollen die nächsten Punkte eingefahren werden.

Autor: Thorsten Schmitteckert