3. Spieltag für die Faustballer

denis, Uhr

Letzten Sonntag ging es für die Faustballer des TVO nach Mannheim-Käfertal zum 3. Spieltag der Verbandsliga Baden. Im dritten Spiel des Tages traf man auf den Tabellenvorletzten FB Kippenheim. Oberhausen stand sicher in der Abwehr und konnte auch im Angriff sofort punkten und Satz 1 mit 11:5 gewinnen. Nach dem Seitenwechsel hatte die Mannschaft einen Komplettausfall. Ohne, das der Gegner viel Druck machte, konnten die einfachen Bälle nicht verwertet werden. Der TVO stärkte den Gegner und man selbst wurde immer unsicherer bei der Ballannahme, was den unnötigen 9:11 Satzverlust brachte. Nach einer kurzen Ansprache des Trainers ging ein Ruck durch die Mannschaft. Wie ausgewechselt, dominierte Oberhausen diesen Satz und man siegte 11:4. Die ersten 2 fest eingeplanten Punkte wurden erspielt.

Anschließend kam es zum Duell mit der ESG Frankonia Karlsruhe. Es entwickelte sich ein enges Spiel, denn keine Mannschaft konnte sich absetzen. Gegen Ende des ersten Satzes unterliefen Oberhausen 2 Fehler, Karlsruhe nutze dies und verwandelte den ersten Satzball zum 11:8. Auch Satz 2 war ähnlich wie der Erste, allerdings machte Oberhausen aus den einfachen Bällen keine Punkte. Auch in der Angabe, wurden nicht mehr so oft direkte Punkte erzielt. Doch trotz der schlechten Spielweise und den Fehlern des TVO, konnte sich Karlsruhe nicht absetzen, da sie ebenfalls nicht ihr bestes Spiel zeigten. Schlussendlich waren es dann zu viele Eigenfehler und Oberhausen verlor auch Satz 2 mit 9:11.

Am Ende des Tages stand man mit ausgeglichener Punkteausbeute da, was sich trotzdem wie 2 Niederlagen anfühlte. Man konnte außer gegen Kippenheim in Satz 1 und 3, nie seine eigenen Stärken zeigen, sonst wären 2 weitere Punkte auf jeden Fall möglich gewesen.

Autor: Throsten Schmitteckert